Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Suche


Caelo-News

Navigation

Neueste Beiträge

Autor Thema: Rezeptur Betamethasondipropionat in Hydrophiler Salbe DAB  (Gelesen 572 mal)

J.Eckert

  • Mitglied
  • Beiträge: 1
Rezeptur Betamethasondipropionat in Hydrophiler Salbe DAB
« am: 28. Dezember 2022, 12:17:05 »
Hallo,

wir haben folgenden Rezepturwunsch erhalten:

Betamethasondipropionat   0,09g
Clotrimazol                        1,50g
Harnstoff                          3,00g
Hydrophile Salbe DAC    ad 90,0g

Wir halten diese Rezeptur für nicht plausibel. Die Ärztin möchte davon jedoch nicht abweichen.
Könnten wir die Grundlage gegen die Anionische hydrophile Creme mit Propylenglykol austauschen oder was wäre ihr Vorschlag dazu?



florapo

  • Mitglied
  • Beiträge: 2
Re: Rezeptur Betamethasondipropionat in Hydrophiler Salbe DAB
« Antwort #1 am: 29. Dezember 2022, 09:00:06 »
Gute Morgen,

ich verstehe das Problem nicht ganz. Soll die Grundlage Unguentum emulsificans sein, das ganze also eine wasserfreie Suspensionssalbe? Dann sprechen aus meiner Sicht nur herstellungstechnische Schwierigkeiten im Sinne der Korngröße beim Harnstoff dagegen.

Soll es hingegen Unguentum emulsificans aquosum sein, würde ich die Haltbarkeit auf vier Wochen setzen, und es dabei belassen. In der Theorie gibt es da die Möglichkeit, Nichtionische hydrophile Creme zu nehmen, und dann für eine dreimonatige Haltbarkeit den Spagatpuffer auf pH 4,5-5 zu setzen, aber das ist zum Einen Stabilitätsraten, und zum Anderen taktisch unklug, auch Ärzte dürfen mal das Wort Nein kennlernen.

Als Vorschlag zur Güte: Urea ist hier so gering dosiert, dass es nur als Penetrationsverbesserer gedacht sein kann, warum also nicht das FAM Lotricomb je nach Hautzustand als CRE oder SAL, und fertig ist die Kiste?
« Letzte Änderung: 29. Dezember 2022, 10:48:03 von florapo »

Herde Apotheke

  • Mitglied
  • Beiträge: 6
Re: Rezeptur Betamethasondipropionat in Hydrophiler Salbe DAB
« Antwort #2 am: 29. Dezember 2022, 10:45:52 »
Ich sehe die Rezeptur auch als plausibel an. Für die Verarbeitung sollte die Salbe über den Drei-Walzen-Stuhl laufen, um die gewünschte Teilchengröße zu erreichen.
Anreiben des Harnstoffs mit Aceton wird nicht mehr empfohlen, da das Ergebnis in der Regel nicht zufriedenstellend ist.

Pflüger

  • Mitglied
  • Beiträge: 14
Re: Rezeptur Betamethasondipropionat in Hydrophiler Salbe DAB
« Antwort #3 am: 29. Dezember 2022, 15:32:59 »
Das NRF schreibt: "Hydrophile Salbe DAB ist eigentlich keine eigenständig als Salbe oder Salbengrundlage verwendbare Zubereitung, sondern eine wasserdispergierbare Absorptionsbase und ein Rezepturkonzentrat zur Herstellung von Emulsionen und Cremes."

Auf eine wasserhaltige Creme zu wechseln wäre natürlich bezüglich der Problematik mit dem Harnstoff elegant, muss aber mit dem Verordner abgesprochen verwenden.