Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Suche


Caelo-News

Navigation

Neueste Beiträge

Autor Thema: Clotrimazol Salicylsäure in wasserhaltiger Grundlage  (Gelesen 316 mal)

KeApotheke

  • Mitglied
  • Beiträge: 4
Clotrimazol Salicylsäure in wasserhaltiger Grundlage
« am: 20. April 2022, 11:41:42 »
Hallo,
wir haben diese Rezeptur erhalten:

Clotrimazol 1,0g
Salicylsäure 3,0g
Vasline weiß
Eucerin cum Aqua aa ad 100,0g

Die Kombination Clotrimazol und Salicylsäure ist problematisch. Laut NRF-Rezepturhinweis ist eine Haltbarkeit von 1Woche machbar. In diesem Zeitraum ist die Creme natürlich nicht leer und wir haben trotzdem Bedenken wegen der Stabilität.
Unsere Frage nun, könnten wir die Eucerin cum Aqua in Eucerin anhydricum austauschen? Somit wäre die Creme 4 Wochen haltbar. Braucht man hierfür die Rücksprache mit dem Arzt?

Ganz allgemein… Wie dürfen wir Grundlagen austauschen, also müssen diese dem gleichen „Typen“ entsprechen oder können wir einfach austauschen gegen eine kompatible Grundlage, die dann aber evtl. eine anderes „System“ hat??

Vielen Dank im Voraus! 😊

Achim Marliani

  • Mitglied
  • Beiträge: 441
    • rezepturdoku.de
Re: Clotrimazol Salicylsäure in wasserhaltiger Grundlage
« Antwort #1 am: 21. April 2022, 10:13:25 »
Hallo KeApotheke,

in einem wasserfreien System kämen Sie an dem Problem natürlich vorbei, ja. Allerdings brauchen Sie dafür tatsächlich unbedingt das OK des Arztes. Ein Austausch der Grundlagen aus technologischen Gründen ist uns nur dann ohne Rücksprache erlaubt, wenn das den therapeutischen Erfolg nicht gefährdet. Und das ist unter Umständen durchaus der Fall, wenn das System geändert wird, also von O/W auf W/O oder von W/O auf wasserfrei, so wie hier. Das dürfen wir ohne Rücksprache definitiv nicht.

Gruß
Achim Marliani