Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Suche


Caelo-News

Navigation

Neueste Beiträge

amitryptilin in hydrophobes basisgel von Rosalba Lombardo
[Gestern um 16:54:46]


Re: Klysmaflasche Bsp. NRF 17.5 von Lauraaaa13
[19. Januar 2022, 11:34:23]


Re: Klysmaflasche Bsp. NRF 17.5 von Achim Marliani
[19. Januar 2022, 11:12:48]


Re: Klysmaflasche Bsp. NRF 17.5 von Lauraaaa13
[19. Januar 2022, 11:06:37]


Re: Klysmaflasche Bsp. NRF 17.5 von Achim Marliani
[18. Januar 2022, 12:40:46]

Autor Thema: Triamcinolon Clotrimazol Eucerin cum Aqua  (Gelesen 4356 mal)

Vergessen

  • Mitglied
  • Beiträge: 11
Triamcinolon Clotrimazol Eucerin cum Aqua
« am: 18. April 2020, 09:24:56 »
Hallo Ihr Alle, habe folgende Rezeptur:
Triamcinolonacet. 0,1 %
Clotrimazol 1 %
Eucerin cum Aquq ad 50g

Muß ich etwas beachten?

Achim Marliani

  • Mitglied
  • Beiträge: 414
    • rezepturdoku.e
Re: Triamcinolon Clotrimazol Eucerin cum Aqua
« Antwort #1 am: 18. April 2020, 12:56:58 »
Hallo,
nein, eigentlich nicht wirklich, nur sollten Sie, wenn Sie die Euc.c.aq. frisch herstellen, wegen der notwendigen Wärme zuerst die Grundlage herstellen und dann erst in die fertige Grundlage anteilweise die Wirkstoffe einarbeiten. Und optimalerweise sollte das Wasser konserviert werden, auch wenn's die innere Phase ist.

Gruß
Achim Marliani

Vergessen

  • Mitglied
  • Beiträge: 11
Re: Triamcinolon Clotrimazol Eucerin cum Aqua
« Antwort #2 am: 19. April 2020, 13:24:13 »
Danke,für die schnelle Beantwortung, wir benutzen fertige wasserhaltige Wollwachsalkoholsalbe=konserviert.