Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Suche


Caelo-News

Navigation

Neueste Beiträge

Re: Händedesinfektionsmittel von Susanne
[04. April 2020, 05:39:33]


Re: Händedesinfektionsmittel von Achim Marliani
[02. April 2020, 15:16:32]


Re: Linola Fett von Gombert
[02. April 2020, 14:37:42]


Re: Rezeptur Nachtkerzenöl 10% in Basiscreme DAC im Topitec von Gombert
[02. April 2020, 14:33:10]


Re: Händedesinfektionsmittel von Susanne
[02. April 2020, 07:46:28]

Autor Thema: EFADERMIN Salbe suche Rezeptur - Woher Orginalrezepturen bekommen?  (Gelesen 615 mal)

Chemiker

  • Mitglied
  • Beiträge: 2
Hallo zusammen,

ich bin neu im Forum.

Vielleicht habt ihr es mitbekommen, dass die EFADERMIN Salbe von Widmer schon vor einiger Zeit vom Markt genommen wurde. Wirkstoffe sind Lithiumsuccinat, Zinksulfat-Heptahydrat diese Salbe ist das einzigste, was mir hilft beim seborrhoischen Ekzems bzw. Psoriasis.

Ich würde mir die Creme gerne anmischen, nur leider fehlt mir die Orginalrezeptur. Bei Widmer erhalte ich leider keine Informationen. Lithumsuccinat habe ich schon synthetisiert, da es im Handel leider nicht zubekommen ist. Jetzt möchte ich eine Salbe daraus machen.

Was EFADERMIN® enthält
Die Wirkstoffe sind: Lithiumsuccinat, Zinksulfat-Heptahydrat
1 g Salbe enthält: 80 mg Lithiumsuccinat und 0,5 mg Zinksulfat-Heptahydrat.
Die sonstigen Bestandteile sind: Tetraglycerolisostearat, Hartparaffin, weißes Vaselin, dünnflüssiges Paraffin, Citronensäure-Monohydrat, Lithiumhydroxid, gereinigtes Wasser.

Die Orginalcreme wurde sehr gut und schnell von der Haut aufgenommen.

Wie würde ihre die Verhältnisse der Beistoffe angeben?

Schon jetzt vielen Dank.

Schöne Grüße

Robert



Achim Marliani

  • Mitglied
  • Beiträge: 320
Re: EFADERMIN Salbe suche Rezeptur - Woher Orginalrezepturen bekommen?
« Antwort #1 am: 27. Februar 2020, 17:31:13 »
Hallo Robert,

sorry, aber keine Chance. Handelsprodukte nachzubauen ist praktisch unmöglich, unter Anderem, weil die Firmen keinerlei Infos rausrücken. Da wäre man auf endlose Testreihen mit immer anderer Zusammensetzung angewiesen. Mal abgesehen davon, dass viele der in industriellen Produkten eingesetzten Rohstoffe nur in zumindest semiindustriellem Maßstab zu bekommen sind.

Gruß
Achim Marliani

Chemiker

  • Mitglied
  • Beiträge: 2
Re: EFADERMIN Salbe suche Rezeptur - Woher Orginalrezepturen bekommen?
« Antwort #2 am: 27. Februar 2020, 20:30:21 »
Hallo Achim,

erst mal vielen Dank für deine Antwort.

Dann frage ich mal anders, wenn du an meiner Stelle wärst, mit welcher Bassiscreme würdest du bei  Psoriasis start. 80 mg Lithiumsuccinat und 0,5 mg Zinksulfat-Heptahydrat pro 1g Salbe ist bekannt, darauf bezieht sich auch eine Studie.


1 g Salbe enthält:
80 mg Lithiumsuccinat
0,5 mg Zinksulfat-Heptahydrat

Ich habe mir mal die Remederm Creme vom Hersteller angeschaut und gleiche Inhaltsstoffe einfach mal verglichen:-)

Die sonstigen Bestandteile sind:
Tetraglycerolisostearat
Hartparaffin 0,026
weißes Vaselin   0,01725g
dünnflüssiges Paraffin 0,01225g
Citronensäure-Monohydrat
Lithiumhydroxid
gereinigtes Wasser 0,54g

Die Summe ergibt allerdings nur 0,655g:-(.

Meine Frage, wie bringe ich die Wirkstoffe auf die Haupt, ohne die Haut zureitzen.
Ich würde es auch sogar mit ganz anderen gängigen Beistoffen versuchen wollen. Worauf würde ihr den ph Wert einstellen. Da das Salz der Bernsteinstäure relativ sauer ist.

Danke.

Schöne Grüße

Robert