Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Suche


Caelo-News

Navigation

Neueste Beiträge

tetracain-hcl in glandomed von Vette
[Gestern um 18:14:59]


Re: Rezeptur von Vette
[Gestern um 14:50:04]


Re: Rezeptur von Achim Marliani
[Gestern um 11:24:08]


Re: DIY Akne-Rezeptur mit 4% Teebaumöl, Sinnvoll? von Achim Marliani
[Gestern um 11:00:48]


Rezeptur von Vette
[Gestern um 06:28:59]

Autor Thema: Opiumtiktur abfüllen oder Fertigarznei  (Gelesen 2517 mal)

Heike

  • Mitglied
  • Beiträge: 1
Opiumtiktur abfüllen oder Fertigarznei
« am: 10. März 2020, 09:01:03 »
Hallo!
Da es ja nun ein Opiumtinktur Fertigarzneimittel (Dropizol) gibt, darf man dann überhaupt noch im Rahmen einer Rezeptur diese abfüllen?
Weiss jemand, wie das rechtlich aussieht?
 Uns liegt eine Schreiben der Firma innocur vor, die auf eine Urteil verweisen, welches einer Apotheke untersagt Tinctura opii normata von Maros Arznei GmbH abzufüllen. Gilt das auch für die Caelo Produkte?

Labormaus 222

  • Mitglied
  • Beiträge: 5
Re: Opiumtiktur abfüllen oder Fertigarznei
« Antwort #1 am: 11. März 2020, 16:39:48 »
Huhu

hab folgendes gefunden:
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2020/03/10/widerspruechliche-briefe-zu-opiumtinktur/chapter:1

Ich würde das FAM nicht abfüllen nur in ganzen Gebinden abgeben.

Bei anderen Größen als bei Dropizol muss man dann ja wieso abfüllen da würde ich Maros nehmen.

Auserdem ist der Preisunterschied auch so eine Sache glaube nicht das dass jede Kasse mitmacht.