Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Suche


Caelo-News

Navigation

Neueste Beiträge

Re: Vitamin A haltige Ohrentropfen von Achim Marliani
[26. November 2020, 12:04:28]


Re: Verordnung von Macrogol als Reinsubstanz von Achim Marliani
[26. November 2020, 12:00:52]


Vitamin A haltige Ohrentropfen von Melanie Fritz
[26. November 2020, 09:21:19]


Verordnung von Macrogol als Reinsubstanz von YvonneKV
[25. November 2020, 12:13:05]


Re: Problemrezeptur Natriumthiosulfat-Salbe von Achim Marliani
[23. November 2020, 12:31:09]

Autor Thema: Betamethasondipropionat, Miconazolnitrat, Gentamycinsulfat, Basiscreme  (Gelesen 1711 mal)

Kul

  • Mitglied
  • Beiträge: 1
Hallo,
ich möchte folgende Rezeptur als Defektur herstellen:
Betamethasonpropionat: 0,05
Gentamycinsulfat: 0,1
Miconazolnitrat: 2,0
Basiscreme ad 100,0
Was muss ich beachten? Es sollte mit Natriumhydrogencarbonat gearbeitet werden, aber wieviel?
Ich würde mich um jede Hilfe freuen!
Liebe Grüße

Achim Marliani

  • Mitglied
  • Beiträge: 363
    • rezepturdoku.e
Hallo Kul,

das NaHCO3 dient der pH-Einstellung auf einen pH von 7-8, insofern kann man da keine definitive Menge sagen. Es werden um die 100mg sein.

Aber: als DEFEKTUR herstellen? Da müssen Sie allerdings ziemlich viel beachten. Oder war doch eine Einzelrezeptur gemeint?

Gruß
Achim Marliani