Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Suche


Caelo-News

Navigation

Neueste Beiträge

tetracain-hcl in glandomed von Vette
[Gestern um 18:14:59]


Re: Rezeptur von Vette
[Gestern um 14:50:04]


Re: Rezeptur von Achim Marliani
[Gestern um 11:24:08]


Re: DIY Akne-Rezeptur mit 4% Teebaumöl, Sinnvoll? von Achim Marliani
[Gestern um 11:00:48]


Rezeptur von Vette
[Gestern um 06:28:59]

Autor Thema: Tretinoin in Naturkosmetik  (Gelesen 921 mal)

xavier

  • Mitglied
  • Beiträge: 2
Tretinoin in Naturkosmetik
« am: 22. Mai 2020, 11:39:23 »
Hallo,

ich bin nicht vom Fach und bitte hier um eure Expertenmeinungen.
Meine Idee ist Tretinoin in eine Naturkosmetik Creme zu mischen. Diese ist wasserfrei (hab schon rausgefunden, dass Tretinoin in wasserhaltigen Cremes schlecht haltbar ist) und hat folgende Inhaltsstoffe:
HELIANTHUS ANNUUS HYBRID OIL, RICINUS COMMUNIS SEED OIL, HYDROGENATED VEGETABLE OIL, PRUNUS ARMENIACA KERNEL OIL, COPERNICIA CERIFERA CERA, GLYCERYL CAPRYLATE, ASCORBYL PALMITATE, TOCOPHEROL, HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL.

Ist das machbar? Braucht es noch Zusatzstoffe wie Stabilisatoren/Konservierungsstoffe?

Danke für eure Antworten!

Achim Marliani

  • Mitglied
  • Beiträge: 333
Re: Tretinoin in Naturkosmetik
« Antwort #1 am: 25. Mai 2020, 09:51:53 »
Hallo Xavier,

technisch geht das. ABER.

a) Tretinoin ist ein äußerst potenter Wirkstoff, der selbst in geringen Mengen ein erhebliches Gefährdungspotential hat. Nicht umsonst ist er als krebserregend und erbgutschädigend eingestuft. Eine Verarbeitung durch Laien ist meines Erachtens unverantwortlich.

b) Tretinoin ist in jeder Form und Konzentration verschreibungspflichtig. Damit ist Ihr Ansinnen ganz schnell außerhalb der Legalität. Legal wäre es nur, wenn Sie ein Ihnen verschriebenes Tretionoin-Präparat ausschließlich für den Eigengebrauch in ein Kosmetikum geben würden. Das würde dann aber je nach Konzentration den therapeutischen Effekt gefährden oder aufheben.

Von daher ingesamt eine Idee, von der ich nur deutlich abraten kann.

Gruß
Achim Marliani

xavier

  • Mitglied
  • Beiträge: 2
Re: Tretinoin in Naturkosmetik
« Antwort #2 am: 29. Mai 2020, 21:14:07 »
Danke für die Antwort.
Ich habe durchaus Erfahrung mit Tretinoin, da ich die Keratosis Creme von Widmer verwende. Meine besagte Idee ist deshalb entstanden, da in dem Widmer Produkt bedenkliche Inhaltsstoffe ( Butylhydroxyanisol, Butylhydroxytoluol, Propylenglycol) enthalten sind, die ich gerne vermeiden würde.

Die Verarbeitung würde natürlich durch einen fachkundigen Apotheker erfolgen. Wie schon geschrieben wäre es noch interressant, ob es noch Zusatzstoffe wie Stabilisatoren/Konservierungsstoffe braucht? Stimmt es, dass die Wirksamkeit von Tretinoin noch vom PH-Wert abhängig ist? Was wäre diesbezüglich zu beachten?




Achim Marliani

  • Mitglied
  • Beiträge: 333
Re: Tretinoin in Naturkosmetik
« Antwort #3 am: 30. Mai 2020, 10:22:12 »
Hallo xavier,

in der Hinsicht ist Tretinoin relativ problemlos. Einsetzbar ist es in Zubereitungen mit einem pH über 3, und Inkompatibilitäten gibt's eigentlich nur mit Oxidationsmitteln und Alkalien. Stabilisatoren sind normalerweise nicht notwendig. Aber das sollte jeder Kollege, der das Ganze dann herstellt, ebenfalls wissen.

Gruß
Achim Marliani