Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Suche


Caelo-News

Navigation

Neueste Beiträge

Autor Thema: Erythromyin Kühl?  (Gelesen 1451 mal)

SbBarnett

  • Mitglied
  • Beiträge: 40
Erythromyin Kühl?
« am: 03. Februar 2020, 11:57:50 »
Guten Tag,

wir haben eine grundlegende Frage

gelernt haben wir dass man Erythromyin Rezepturen im Kühlschrank aufbewahrt.
Ist das bei jeder Rezeptur erforderlich? Weil wir mal etwas rumgesucht haben und keine genauen Angaben gefunden haben außer bei der NRF Vorschrift der hydrophilen EryCreme

gibt es irgendwelche Unterhalgne worauf man sich beziehen kann?

als Beispiel haben wir die Rezeptur mit Erythromycin in Asche Basis Creme
bei CHIESI steht nichts mit kühl lagern sondern nur die Haltbarkeit

außerdem steht bei der Stabilität von CHIESI dass es mit 2% stabil wäre
allerdings haben wir 1g Eryhromycin in 48g Asche Basis Creme
das ist ja etwas höher als 2%
glaubt ihr dass es trotzdem stabil bleibt bei der kleinen Erhöhung?

wir haben nämlich eine Kundin die die Rezeptur zurück gebracht hat. sie sah eher flüssig aus mit kleinen Pröckelchen drin aber wir können uns nicht erklären woran es genau liegt.
Sie meinte sie hätte es im Kühlschrank gehabt aber irgendwann auch mal raus getan.
Kann es wirklich daran liegen?

Achim Marliani

  • Mitglied
  • Beiträge: 346
Re: Erythromyin Kühl?
« Antwort #1 am: 03. Februar 2020, 12:29:00 »
Hallo SBarnett,

uff, komplizierter Fragenkomplex. Zunächst mal: die Kühllagerung beeinflusst meines Wissens nach nicht die Haltbarkeit des Erys, u.U. sehr wohl aber die der Grundlage. Ob das Ery stabil ist, hängt im Wesentlichen ab von
  • vor allem dem pH-Wert,
  • dem Wassergehalt der Rezeptur und
  • der Löslichkeit des Erys in der Grundlage.
Die Verträglichkeit mit Spezialitäten als Grundlage ist immer ein Problem. Wenn Chiesi da keine konkreten Hinweise zu gibt, würde ich mal den pH der Asche Basis überprüfen und in jedem Falle das Ery mit Tween-Lösung anreiben. Oft tritt hier nämlich mit Ery eine teilweise Zerstörung der Emulsion ein, und das sieht man dann als Flöckchen in der fertigen Bescherung. Die geringfügige Überscheitung der 2% sähe ich als probelmlos an, das kann's eigentlich nicht sein.

Gruß
Achim Marliani