Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Suche


Caelo-News

Navigation

Neueste Beiträge

Autor Thema: Harnstoff nur mit Milchsäure puffern?  (Gelesen 352 mal)

Dombogen

  • Mitglied
  • Beiträge: 2
Harnstoff nur mit Milchsäure puffern?
« am: 21. November 2019, 17:51:54 »
Hallo Ihr Lieben
wir haben eine Rezeptur bekommen:

Urea pura 5,0
Acid lact. 0,5
Silikonöl MG 350 10,0
Protegin 30,0
Aqua purificata ad 100,0

wir denken die Milchsäure soll die Harnstoffhydrolyse verhindern, allerdings würde wir dann lieber den richtigen Lactat-Puffer verwenden, was meint Ihr?
Ausserdem gibt es Protegin nur als XN von Caelo, daher würden wir das nehmen und Silikonöl= Dimeticon 350.

Danke schon mal für jedwede Hilfe

Herzliche Grüße


Achim Marliani

  • Mitglied
  • Beiträge: 301
Re: Harnstoff nur mit Milchsäure puffern?
« Antwort #1 am: 21. November 2019, 18:05:17 »
Hallo Dombogen,
schauen Sie sich doch mal diesen älteren Thread hier an:

https://www.rezepturforum.de/index.php?topic=7352.0

Die Infos von Kollegen Wolf finde ich sehr erhellend...

Gruß
Achim Marliani

Dombogen

  • Mitglied
  • Beiträge: 2
Re: Harnstoff nur mit Milchsäure puffern?
« Antwort #2 am: 22. November 2019, 09:23:48 »
Vielen Dank für den Tipp, allerdings hatte ich die alten Threads schon durchgesehen.
Rücksprache mit dem, sehr uneinsichtigen, Hautarzt wurde auch schon gehalten, Grundlage austauschen will er nicht. Haltbarkeit würde ich auf 4 Wochen maximal setzen.
Plausicheck bemängelt auch nicht das Protegin sondern nur die Konzentrationsunterschreitung bei der Milchsäure und die fehlende Konservierung.
 LG Samaha

Achim Marliani

  • Mitglied
  • Beiträge: 301
Re: Harnstoff nur mit Milchsäure puffern?
« Antwort #3 am: 22. November 2019, 11:56:28 »
Hallo Frau/Herr (?) Samaha,

mit einer auf 4 Wochen begrenzten Haltbarkeit kann man das, denke ich, auch vertreten.

Gruß
Achim Marliani