Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Suche


Caelo-News

Navigation

Neueste Beiträge

Autor Thema: Sulfur depuratum oder Sulfur praecipitatum???  (Gelesen 865 mal)

Löwin

  • Mitglied
  • Beiträge: 14
Sulfur depuratum oder Sulfur praecipitatum???
« am: 09. September 2019, 10:53:37 »
Hallo Zusammen,

ich habe eine Rezeptur auf Kundenwunsch: Sulfur depuratum 20,0; Clotrimazol 3,0; Ung. emulsificans ad 300,0.
Vorrätig habe ich Sulfur praec., also zum äußerlichen Gebrauch, darf ich den auch verwenden?
Ich stehe völlig auf dem Schlauch, bezüglich des Unterschieds der beiden Schwefelsorten. Selbst aus dem Hunnius werde ich nicht schlau. Und bei Caelo gibt es ja auch beide sorten zu bestellen.
Ich hoffe mir kann hier jemand den Unterschied klar machen :-)

Achim Marliani

  • Mitglied
  • Beiträge: 278
Re: Sulfur depuratum oder Sulfur praecipitatum???
« Antwort #1 am: 09. September 2019, 18:04:52 »
Hallo Löwin,

soweit ich weiß, ist der Unterschied primär die Teilchengrößen-Verteilung: Sulf. depuratum hat relativ große Teilchen, da er einfach aus groben Schwefelkörnern vermahlen wird, Sulf. praecipitatum aufgrund der Gewinnung durch Fällungsreaktionen sehr kleine.
In Ihrer Rezeptur den Sulf. praec. zu verwenden, sähe ich als problemlos. Nur intern geht der definitiv nicht.

Gruß
Achim Marliani

Löwin

  • Mitglied
  • Beiträge: 14
Re: Sulfur depuratum oder Sulfur praecipitatum???
« Antwort #2 am: 10. September 2019, 09:29:42 »
Vielen Dank.
Das hiflt mir schon weiter :-)