Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Suche


Caelo-News

Navigation

Neueste Beiträge

Re: NRF S.33 Farbmittelkonzentrat grün von Phoebeex
[Gestern um 12:40:37]


Hartgelatine Kapsel auf Karte abrechenbar von Jan Reiners
[Gestern um 12:21:05]


Re: NRF S.33 Farbmittelkonzentrat grün von Eicke
[16. August 2018, 09:28:09]


NRF S.33 Farbmittelkonzentrat grün von WN
[15. August 2018, 18:46:29]


Re: Neomycin Salbe von Heidrun Reinert
[15. August 2018, 13:09:13]

Autor Thema: Zinkoxid-Neutralöl  (Gelesen 793 mal)

PatKit

  • Mitglied
  • Beiträge: 6
Zinkoxid-Neutralöl
« am: 31. Mai 2018, 12:23:27 »
Hallöchen

seit letztem Jahr stellt Bombastus das Zinkoxid-Neutralöl nicht mehr her . Bei uns wird dieser Bestandteil häufig in Rezepturen gefordert. Doch wenn wir das Zinkoxid-Neutralöl lt. NRF herstellen ( egal ob per Hand oder per TopiTec ) wird es definitiv keine Suspension sondern eine feste Paste .
Meine Frage : Habt ihr ähnliche/ gleiche Erfahrung damit gemacht ? Hat jemand noch einen Tipp ?

Liebe Grüße und Danke im Vorraus

Mikkelmak

  • Mitglied
  • Beiträge: 6
Re: Zinkoxid-Neutralöl
« Antwort #1 am: 06. Juni 2018, 23:04:37 »
Hallo PatKit,
Das Zinkoxid Neutralöl 50% NRF 11.113. wird erst nach einigen Tagen zur Suspension, zunächst hat es eine Konsistenz, dass man es in eine Tube abfüllen möchte.
In den Pharmazeutischen Erläuterungen der Monographie aus Seite 3 unten steht die Erklärung: "Ursächlich für die allmähliche Verflüssigung der Zubereitung ist offensichtlich die Bildung freier Fettsäuren durch teilweise Hydrolyse der Triglyceride, die mit Zinkoxisd zu Seifen reagieren und die Wechselwirkungen zwischen den Oberflächen der Zinkoxid-Partikeln reduzieren."
Ich verstehe es so, dass man das Warten umgehen kann, indem man geringe Mengen freie Fettsäuren, wie Ölsäure oder Metallseifen, z.B. Magnesiumstearathinzugibt.


Viele Grüße Mikkelmak