Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Suche


Caelo-News

2 Invalid feed.

Navigation

Neueste Beiträge

Alternative für OTC-Ohrentrofen gesucht von karlinchen
[25. Februar 2021, 11:08:07]


Re: Hautsalbe mit Rapamycin von Achim Marliani
[24. Februar 2021, 12:20:17]


Re: Hautsalbe mit Rapamycin von Achim Marliani
[24. Februar 2021, 10:21:59]


Hautsalbe mit Rapamycin von Cronen
[23. Februar 2021, 15:06:17]


Re: Benzydamin Mundspülung von Leanora
[16. Februar 2021, 14:34:31]

Autor Thema: ölige Dronbinoltropfen  (Gelesen 30765 mal)

Hölterhoff

  • Mitglied
  • Beiträge: 33
ölige Dronbinoltropfen
« am: 13. Mai 2014, 15:44:49 »
Hallo Herr Dr. Wolf,
wir haben bei der Herstellung der Dronabinoltropfen nach NRF das Problem, dass die  palmitoiylsäure sich nicht komplett löst.Die Fa. Fagron ist leider auch keine Hilfe, schlägt ein Ultraschallbad vor...Was Meinen Sie ???
MfG+vielen Dank,Hö

Doc

  • Mitglied
  • Beiträge: 28
Re: ölige Dronbinoltropfen
« Antwort #1 am: 15. Mai 2014, 17:33:05 »
Bei wieviel grad haben Sie den versucht die Palmitoylascorbinsäure im Miglyol zu lösen? Palmitoylascorbinsäure hat nämlich einen Schmelzbereich von 107°C - 117°C, darunter funktioniert das Schmelzen nicht. Das war jedenfalls bei uns das Probelm. Hoffe ich konnte helfen.

Hölterhoff

  • Mitglied
  • Beiträge: 33
Re: ölige Dronbinoltropfen
« Antwort #2 am: 20. Mai 2014, 10:43:36 »
Danke, haben das auch festgestellt und die Temp. erhöht.Es hat dann mit viel Z
eit und Geduld geklappt:-)

Es Aeffche

  • Mitglied
  • Beiträge: 7
Re: ölige Dronbinoltropfen
« Antwort #3 am: 26. Mai 2014, 14:59:48 »
Huhu,

ein kleiner Tipp, wenn Sie die Dronabinol-Lösung öfters herstellen müssen,
rufen Sie bei Bionorica an und die Firma schickt Ihnen kostenlos die fertige stabilisierte Lösung zu.

Ich meine es sind 50 ml.

Einen schönen Tag

pta09/01

  • Mitglied
  • Beiträge: 17
Re: ölige Dronbinoltropfen
« Antwort #4 am: 26. Juli 2014, 23:48:03 »
Hallo zusammen,
wie habt ihr die öligen Dronabinol Tropfen abgerechnet? Als Rezeptur?
Danke für Hilfe.
Schönen Sonntag.

wluetjens

  • Mitglied
  • Beiträge: 2
Re: ölige Dronbinoltropfen
« Antwort #5 am: 27. Juli 2014, 11:08:46 »
Hallo und Gruß aus dem Notdienst,

ja, wir rechnen die immer als Rezeptur ab, und zwar auf der Basis der Fagron-Sets. Kommt auf einen Einzelpreis von ca 700,- für 50ml und ist seit fast drei Jahren bisher immer anstandslos durchgegangen.

Gruß
W. Luetjens

Pest

  • Mitglied
  • Beiträge: 7
Re: ölige Dronbinoltropfen
« Antwort #6 am: 30. Mai 2017, 22:34:30 »
Hallo kurze Nachfrage, wenn ihr die fertig stabilisierte  Lösung erhaltet wie prüft ihr die? Die im Herstellungsset enthaltenen Stoffe ausser Dronabinol (Schnelltest) müssen die auch noch auf Identität geprüft werden?
Lg

Achim Marliani

  • Mitglied
  • Beiträge: 379
    • rezepturdoku.e
Re: ölige Dronbinoltropfen
« Antwort #7 am: 07. Juni 2017, 12:23:45 »
Hallo,

>wenn ihr die fertig stabilisierte  Lösung erhaltet wie prüft ihr die? Die im Herstellungsset enthaltenen Stoffe ausser
>Dronabinol (Schnelltest) müssen die auch noch auf Identität geprüft werden?

Das ist echt eine gute Frage. Geprüft werden MÜSSEN sie ohne Zweifel. Nur ist da im Neutralol so wenig Palmitoylascorbat, dass man das mit Apothekenmethoden wohl nie wird nachweisen können. Insofern ist das echt ein Problem. Wir prüfen darum ehrlich gesagt immer nur auf Neutralöl...

Gruß
Achim Marliani

schusch

  • Mitglied
  • Beiträge: 3
Re: ölige Dronbinoltropfen
« Antwort #8 am: 24. Juli 2017, 18:22:39 »
wenn du die fertige Lösung von Bionorica beziehst steht auf ihrem Prüfprotokoll ganz unten, dass sie vorschlagen den Brechungsindex als Prüfung zu verwenden (1,440 bis 1,452) da es im Apothekenalltag sonst keine durchführbare Prüfung gibt.

Gruß Steffi