Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Suche


Caelo-News

Navigation

Neueste Beiträge

Autor Thema: Urea pura, Ungt leniens mit Oxynex  (Gelesen 751 mal)

Susanne

  • Mitglied
  • Beiträge: 269
Urea pura, Ungt leniens mit Oxynex
« am: 12. Februar 2022, 11:40:47 »
Hallo!

Eine Frage zu Urea pura 5% in Ungt leniens mit Oxynex:

Nimmt man nach wie vor den Lactatpuffer zur
Stabilisierung der Creme?
Wie ist es mit der Konservierung größerer Mengen?

Vielen Dank im Voraus!

Susanne

Achim Marliani

  • Mitglied
  • Beiträge: 441
    • rezepturdoku.de
Re: Urea pura, Ungt leniens mit Oxynex
« Antwort #1 am: 14. Februar 2022, 08:59:31 »
Hallo Susanne,

ja, wenn's denn unbedingt die Kühlcreme mit Oxynex sein soll. Warum aber unbedingt die? Bekommen/haben Sie keine Kühkcreme DAB? Schließlich ist das Oxynex ja "nur" als Antioxidans drin, was eigentlich nicht wirklich nötig ist. Dafür senkt es den pH deutlich ab.

Gruß
Achim Marliani

Susanne

  • Mitglied
  • Beiträge: 269
Re: Urea pura, Ungt leniens mit Oxynex
« Antwort #2 am: 16. Februar 2022, 23:39:02 »
Hallo Herr Marliani,

die Kühlcreme hat mein Chef so eingekauft,
ich machte ihm daraufhin den Vorschlag mit dem
Lactatpuffer, bin mir aber nicht ganz sicher. Da es
sich um eine größere Menge Creme handelt, dachte
ich, wäre es sinnvoll. Evtl. auch noch konservieren?
Das waren eigentlich meine Fragen. Ich kenne das Oxynex
gar nicht.

Liebe Grüße
Susanne

Achim Marliani

  • Mitglied
  • Beiträge: 441
    • rezepturdoku.de
Re: Urea pura, Ungt leniens mit Oxynex
« Antwort #3 am: 17. Februar 2022, 14:46:23 »
Hallo Susanne,

Einkauf: ich hab mir schon so was gedacht... :)

Das Oxynex ist ein eigentlich aus der Kosmetik kommendes Antioxidans-Gemisch, der Hauptwirkstoff ist Butylhydroxytoluol. Das Problem am Oxynex ist sein ziemlich niedriger pH. in der Kühlcreme sinkt der pH der gesamten Zubereitung damit ohne Pufferung auf ca. 3 ab und ist für viele Wirkstoffe dann so nicht brauchbar. Ohne jegliches Antioxidans steigt nur dummerweise schnell die Peroxidzahl in der Kühlcreme an und senkt so die Haltbarkeit der Kühlcreme an sich deutlich.

Zur Konservierung: Sinnvoll wäre es aus Haltbarkeitsgründen theoretisch schon. Das DAB verbietet hier aber ausdrücklich eine Konservierung, also geht das leider nicht. Da hilft nur Begrenzung der Haltbarkeit. DAC/NRF geben für Rezepturen mit Kühlcreme 3 Monate vor, da würde ich mich auch dran halten oder das eher noch auf 2 Monate unterschreiten, je nach Wirkstoff.

Gruß
Achim Marliani