Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss

Suche


Caelo-News

Navigation

Neueste Beiträge

Re: Atropin 0,01% AT von Sabine Hoffmann
[Gestern um 21:36:42]


Atropin 0,01% AT von Yasmin Heim
[Gestern um 10:05:00]


Re: Identitätsprüfung von Octenidinhydrochlorid von Levana
[15. November 2017, 20:38:05]


Ditian Pulver von Baskur
[15. November 2017, 16:40:20]


Re: Triamcinolonhaltige Defekturen prüfen von Achim Marliani
[15. November 2017, 12:39:36]

Autor Thema: Creme mit Excipial Lipocreme bricht nach einer Woche  (Gelesen 2012 mal)

JuliaC.

  • Mitglied
  • Beiträge: 1
Creme mit Excipial Lipocreme bricht nach einer Woche
« am: 17. Oktober 2017, 11:44:39 »
Hallo,

wir haben folgende Rezeptur:
Triamcinolonacetonid 0,05
Erytromycin              3,00
Urea pura                 3,00
Excipial Lipocreme ad 100,0

Bei obiger Rezeptur tritt nach ca. 1 Woche, manchmal auch eher, Wasser aus. Die Zubereitung bricht und ist nicht mehr verwendbar.
 Laut Hersteller ist die Herstellung mit Urea kein Problem. Damit der Harnstoff in die Grundlage geht, sollten wir diesen mit Wasser 1:1 lösen.

Unsere Herstellungsschritte: Urea 1:1 in Wasser lösen. Ery. mit mittelk. Triglyceriden anreiben. In FS lege artis herstellen.

 Was kann das Problem bei dieser Rezeptur sein, dass sie nicht stabil ist? Liegt es am Ery oder Triamcinolonacetonid?

 Vielen Dank schon einmal für Ihre Hilfe!

 

Hogeback

  • Mitglied
  • Beiträge: 62
Re: Creme mit Excipial Lipocreme bricht nach einer Woche
« Antwort #1 am: 18. Oktober 2017, 11:35:00 »
Mal abgesehen von dem Brechen der Creme: Urea in Kombination mit Erythromycin?? Keine so gute Idee. Erythromycin bringt den pH-Wert für Urea viel zu hoch. Außerdem wird wohl auch die Konservierung durch den hohen pH-Wert flöten gehen.